Ist die Seele seelenlos geworden?

Zum VN-Bericht „Plädoyer für die Seele“, vom 7. 12. 2018:

Zarathustra erklärte als Erster die Seele als unsterblich, Platon (für die Griechen die Wiedergeburt des Zarathustra) teilte diese Ansicht, und sein Gleichnis der Seele mit dem Zweispänner aus einem weißen und einem schwarzen Pferd ist der zar

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.