Fußfesseldebatte

Auch wenn die landesweite Aufregung über die jüngste Fußfesselentscheidung des Verwaltungsgerichtshofs menschlich verständlich ist, geht sie am eigentlichen Problem vorbei. Dieses besteht nämlich darin, dass unser Strafgesetzbuch für Vergewaltigungen einen Strafrahmen von geradezu lächerlichen sechs

Artikel 2 von 9
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.