an bühnen der region. „Arabella“ am Opernhaus Zürich

Sieht nach Operette aus, geht aber etwas tiefer

von Torbjörn Bergflödt
Neuproduktion von „Arabella“ von Richard Strauss unter Robert Carsen und Fabio Luisi in Zürich.  Opernhaus/T. Suter

Neuproduktion von „Arabella“ von Richard Strauss unter Robert Carsen und Fabio Luisi in Zürich.  Opernhaus/T. Suter

Wir wollen doch so geliebt werden, wie wir sind – und das findet auch die Titelfigur der „Arabella“.

ZÜRICH Heiraten und dann am Partner, an der Partnerin herumbosseln, bis alles wunschgemäß passt? So stellen wir uns eine romantische Ehe natürlich nicht vor. Manipulative Nachbehandlungen mit dem Ziel einer Charakteroptimierung nach dem Termin beim Standesamt sind ein No-Go. „Ich kann nicht anders w

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.