Karosh Taha erhält Hohenemser Literaturpreis

Karosh Taha stammt aus dem Irak und lebt im Ruhrgebiet. Havin Al-Sindy

Karosh Taha stammt aus dem Irak und lebt im Ruhrgebiet. Havin Al-Sindy

Hohenems Der mit 7000 Euro dotierte „Hohenemser Literaturpreis für deutschsprachige Autorinnen und Autoren nichtdeutscher Muttersprache“ geht heuer an Karosh Taha. Die 1987 im Nordirak geborene Autorin überzeugte die Jury. Sie erhält die Auszeichnung am 22. Juni in Hohenems.

Der Preis wird seit 2009

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.