Stolz entschuldigt keine Blindheit

von Christa Dietrich
„Verhör“ von Friedl Dicker (1898-1944), die in Auschwitz ermordet wurde.

„Verhör“ von Friedl Dicker (1898-1944), die in Auschwitz ermordet wurde.

Präsenz der Malerin Stephanie Hollenstein im Belvedere wird dort ehrlich kommentiert.

Wien, Lustenau Vor und nach der Auseinandersetzung mit Arbeiten von Stephanie Hollenstein (1886-1944), die in die umfangreiche Ausstellung „Stadt der Frauen“ aufgenommen wurden, mit der das Wiener Belvedere die Leistungen von Künstlerinnen für die Moderne bzw. die Kunst der Jahrhundertwende und der

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.