Tolle Kunstfigur fördert die Leselust

Preisträger John Wray, Gianna Molinari, Ferdinand Schmalz, Karin Peschka und Eckhart Nickel.  Foto: APA

Preisträger John Wray, Gianna Molinari, Ferdinand Schmalz, Karin Peschka und Eckhart Nickel.  Foto: APA

Den 41. Ingeborg-Bachmann-Preis konnte der österreichische Autor Ferdinand Schmalz für sich entscheiden.

Klagenfurt. Nach Tex Rubinowitz 2014 haben die Tage der deutschsprachigen Literatur mit Ferdinand Schmalz erneut einen österreichischen Sieger. Der Austro-Amerikaner John Wray unterlag erst im Stechen und erhielt den neuen Deutschlandfunk-Preis. Mit dem Publikumspreis für eine höchst überraschte Kar

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.