Neujahrskonzert erfuhr Generationensprung

50 Millionen Menschen in 90 Ländern verfolgten die Fernseh- und Rundfunkübertragungen des Konzertes.

50 Millionen Menschen in 90 Ländern verfolgten die Fernseh- und Rundfunkübertragungen des Konzertes.

Wien. Der 35-jährige Dirigent Gustavo Dudamel hat dem Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zu einem Generationensprung verholfen. Vor allem der Zugang zum Repertoire der Familie Strauß war erfrischend wie nie zuvor: Dudamel hat keine Zeit für elendslange Ritardandi, sondern peitscht nach vorne.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.