Angelika glänzt auch im Kerzenschein

von Christa Dietrich
Kauffmanns Selbstporträt mit Juppe und ein Porträt ihres Vaters Joseph Johann Kauffmann. Fotos: VN/Dietrich
Kauffmanns Selbstporträt mit Juppe und ein Porträt ihres Vaters Joseph Johann Kauffmann. Fotos: VN/Dietrich

Schwarzenberger Museum wirft erneut ein interessantes Licht auf die berühmte Malerin.

Schwarzenberg. Bereits als Sechzehnjähriger wurde Angelika Kauffmann (1741–1807) die Aufgabe zuteil, jene Apos­telfresken in der Schwarzenberger Kirche zu malen, die dort immer noch zu sehen sind. Wer sich mit der Reihe von Köpfen näher befasst oder wer den Fotografien-Fries in der neuen Ausstellung

Artikel 2 von 6
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.