Shakespeares Schöpfungsmythos im Theater am Kornmarkt

Regisseur Jan Bosse und das Ensemble um Wolfram Koch (kopfüber hängend) als Prospero erwecken Shakespeares rätselhaften Text mit den Illusionskünsten des Theaters zum Leben. ARMIN SMAILOVIC

Regisseur Jan Bosse und das Ensemble um Wolfram Koch (kopfüber hängend) als Prospero erwecken Shakespeares rätselhaften Text mit den Illusionskünsten des Theaters zum Leben. ARMIN SMAILOVIC

Bregenzer Festspiele: „Der Sturm“, Erstaufführung der Übersetzung des Deutschen Theaters Berlin.

19.30 Uhr, theater am kornmarkt, bregenz Mit William Shakespeares „Der Sturm“ kommt am Samstag ein außergewöhnliches Stück zur Erstaufführung in dieser Übersetzung. Das Stück aus dem Jahr 1611 ist eines der letzten Werke von Shakespaere und sein ultimativer Schöpfungsmythos, welcher das Theater als

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.