Über Fremdsein und Selbstbehauptung

19.30 Uhr, theater am saumarkt, feldkirch Alois Hotschnig liest aus seinem Roman „Der Silberfuchs meiner Mutter“. 1942 fährt eine Norwegerin nach Vorarlberg. Sie ist schwanger. Eigentlich wollte sie hier ein neues Leben mit ihrem Verlobten beginnen, einem Wehrmachtsoldaten. Doch alles kommt anders…

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.