Kreativ und originell: „Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik“

Der italienische Percussionist Enrico Malatesta präsentiert gemeinsam mit Julia Eckhardt, Rhodi Davies und Carol Robinson zwei Stücke der „Occam Delta Serie“. Enrico Malatesta/Juho Liukkonen

Der italienische Percussionist Enrico Malatesta präsentiert gemeinsam mit Julia Eckhardt, Rhodi Davies und Carol Robinson zwei Stücke der „Occam Delta Serie“. Enrico Malatesta/Juho Liukkonen

Vom 7. bis 10. Oktober präsentiert das Festival in Bludenz sieben Auftragswerke in sechs Konzerten.

20 Uhr, remise bludenz Das Ensemble Mosaik wird das Festival mit der explosiven Version „sugarcoating“ von Sara Glojnarić eröffnen. Im Anschluss daran elektrifiziert Andrea Manciantis „Autophagy ++ [Mikrophobie]“ mit Percussions und Rückkoppelungsverzerrungen. Der Eröffnungsabend bringt auch zwei ö

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.