Ein fiktives Stundenzimmer an der Grenze

Zwei Monate soll in der installativen Inszenierung ein fiktives Stundenzimmer entstehen. kunstvorarlberg

Zwei Monate soll in der installativen Inszenierung ein fiktives Stundenzimmer entstehen. kunstvorarlberg

Schauraum zollart, koblach Der Sextourismus und Grenzverkehr zwischen Westösterreich und der Ostschweiz steht im Fokus von Bettina Bohnes künstlerischer Auseinandersetzung und der Installation eines fiktiven Stundenzimmers im ehemaligen Zollamt Koblach. Im Fokus der Installation „Stundenzimmer“ steh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.