Die Big Band Walgau stellt sich dem musikalischen Minimalismus

In ihrem neuen Konzertprogramm setzt sich die umtriebige Big Band Walgau facettenreich mit der „Minimal Music“ auseinander.  big band walgau

In ihrem neuen Konzertprogramm setzt sich die umtriebige Big Band Walgau facettenreich mit der „Minimal Music“ auseinander.  big band walgau

Das neue Programm „Minimal Music“ mit Alex Sutter und Norbert Dehmke als Gästen.

20 Uhr, kulturbühne, schruns Die Big Band Walgau unter der Leitung von Musikschuldirektor Christian Mathis stellt sich in ihren Konzertprogrammen stets neuen musikalischen Herausforderungen, die den Rahmen des üblichen Big Band-Repertoires sprengen. 2020 lautet das Thema „Minimal Music“ bzw. musikalischer Minimalismus. Die Sängerin Alex Sutter erweitert den Klangkörper. Für ihre Interpretationen aus dem Album „Blood Money“ wurden eigene Arrangements eingerichtet. Als weiteren Special Guest konnte die Big Band Walgau für ihr Konzertprogramm 2020 den bekannten Flötisten und Saxophonisten Norbert Dehmke gewinnen. Dehmke wird nicht nur mit seinem virtuosen und expressiven Spiel das Ensemble klanglich bereichern, sondern steuert auch zwei Eigenkompositionen bei, die auf die minimalistische Thematik eingehen.

Weitere Konzerttermine: 8. Februar, 20 Uhr, Sonnenbergsaal Nüziders und 15. Februar, 20.15 Uhr, Theater am Saumarkt in Feldkirch. VVK: Ländleticket, Musikladen, Raiffeisenbanken und Sparkassen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.