Gespräch: Nationalsozialismus im Familiengedächtnis

Schuster Samuel Spindler wurde von den Nazis verfolgt und wählte 1942 den Freitod. veranstalter/herbert pruner

Schuster Samuel Spindler wurde von den Nazis verfolgt und wählte 1942 den Freitod. veranstalter/herbert pruner

Eine Veranstaltung zum Widerstandsmahnmal in Bregenz.

19 Uhr, magazin 4, bregenz Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus reichen über das Familiengedächtnis in unsere Gegenwart herein. Johann August Malin und Karoline Redler wurden aus politischen Gründen verfolgt und hingerichtet, Samuel Spindler nahm sich vor der drohenden Deportation das Le

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.