Die Zivilisationsoberfläche wird bei „Nacht ohne Sterne“ dünn

Bernhard Studlars Figuren sind subtil unserer brüchigen Gegenwart entnommen.  VN/Paulitsch

Bernhard Studlars Figuren sind subtil unserer brüchigen Gegenwart entnommen.  VN/Paulitsch

Theater Kosmos Produktion „Nacht ohne Sterne“ von Bernhard Studlar.

20 Uhr, Theater Kosmos, Bregenz. Eine Stadt, irgendwo in Europa. Die Wege ihrer Bewohner kreuzen oder trennen sich für immer in dieser sternlosen Nacht. Ständig heulen die Sirenen, auf den Straßen wird dauerdemonstriert. Zwei Männer werden getötet, einer im Theater, einer auf der Straße; ein Dritte

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.