„Vom Leben dazwischen – Das dritte Geschlecht von Rio“

In Südamerika müssen Transgender ihr Leben und operative Eingriffe durch Prostitution finanzieren, nur so billigt die Gesellschaft ihnen ein Stück Raum zu. Dennoch werden sie zur Zielscheibe gesellschaftlicher Aggressionen. m. greber

In Südamerika müssen Transgender ihr Leben und operative Eingriffe durch Prostitution finanzieren, nur so billigt die Gesellschaft ihnen ein Stück Raum zu. Dennoch werden sie zur Zielscheibe gesellschaftlicher Aggressionen. m. greber

Der Dokumentarfilm von Marianne Greber wird am Sonntag im Magazin 4 in Bregenz gezeigt.

10.30 Uhr, magazin 4, bregenz Der Dokumentarfilm „Vom Leben dazwischen – Das dritte Geschlecht von Rio“ von Marianne Greber folgt dem Leben von Luana Muniz, genannt auch die Patronin von Lapa (historisches Zentrum von Rio de Janeiro à la bohème), Transvestitin und Sexprofessionelle seit ihrem elften

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.