Lustenau – eine Gemeinde im Nationalsozialismus

Das beflaggte alte Lustenauer Rathaus.
              H. Hämmerle/ historisches archiv marktgemeinde lustenau

Das beflaggte alte Lustenauer Rathaus.

H. Hämmerle/ historisches archiv marktgemeinde lustenau

18.30 uhr galerie hollenstein, lusten-au Bis 8. Juli kann die Ausstellung „Lustenau – eine Gemeinde im Nationalsozialismus“ in der Galerie Hollenstein in Lustenau besucht werden. Konzipiert wurde die Ausstellung vom historischen Archiv der Marktgemeinde Lustenau. Im Fokus stehen dabei die Geschichte(n) der damals verfolgten Menschen.

Univ.-Prof. Mag. Dr. Dirk Rupnow referiert heute vor Ort zum Thema „Die neue Unübersichtlichkeit – Globale Holocaust-Erinnerung im Zeitalter des Trumpismus“. Der Eintritt ist frei!

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.