Zuschauer erleben die Flucht mit

Beeindruckendes Theatererlebnis: Der Zuschauer wird zum „Mitflüchtenden“. FOTO: walter Kegele

Beeindruckendes Theatererlebnis: Der Zuschauer wird zum „Mitflüchtenden“. FOTO: walter Kegele

Schrecken des Krieges und der Flucht als Theaterwanderung.

9:00 ab Kirche, gargel-
len.
„Auf der Flucht“: basierend auf Zeitzeugenberichten, historischen Dokumenten sowie literarischen Texten von Franz Werfel, Jura Soyfer u.a. spürt das teatro caprile in theatralischen und tänzerischen Streiflichtern den Fluchten während der NS Zeit nach. Diese Inszenierung schafft eine dynamische Entwicklung von Täter-, Opfer- und Augenzeugenperspektiven durch situative Veränderungen in den Blick- und Wahrnehmungsachsen, die bei den „Mitflüchtenden“ sowohl Bedrohung als auch Bedrohtwerden evozieren. Natürliches Licht, Originalschauplätze und die Fähigkeit von Regisseur und Ensemble, mit einem Minimum an Mitteln maximale Ausdruckskraft zu erlangen, verdichten sich in der Dramaturgie dieses Stücks zu einer kammerspielengen Dichte. Absolute schauspielerische Intensität, emotionale Dichte und historische Fakten. Gespielt wird im Hotel Madrisa, in Alphütten und im freien Gelände, die dargestellten Figuren und das Publikum durchmessen gleichermaßen das herrliche Gebirgspanorama mit dem einen Ziel: das Sarotla-Joch.

Termine: 18., 19. und 20. 8. sowie 25., 26. und 27. 8. 2017. Dauer: 5,5 Std. (Anstieg 500 Hm), Gehzeit ca. 90 Minuten. Reservierung bei Montafon Tourismus, Tel. 050 6686-0-

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.