Lust auf neue Klänge im Bahnhof

Die Instrumentierung des Trios ist ungewöhnlich und einzigartig. Zwei Knopfakkordeons und drei Saxofone, dazu eine Steirische Ziehharmonika und ein Didgeridoo. foto: trio akk:zent/moestl
Die Instrumentierung des Trios ist ungewöhnlich und einzigartig. Zwei Knopfakkordeons und drei Saxofone, dazu eine Steirische Ziehharmonika und ein Didgeridoo. foto: trio akk:zent/moestl

Erfrischend, mitreißend und ungewöhnlich – das trio akk:zent.


20:00 bahnhof, andelsbuch.
Die Jugend genießt ja, so heißt es, nach wie vor einige Privilegien. Eines davon ist die Unbekümmertheit, die man beim trio akk:zent in Form von ganz erwachsenem Drang zu Innovation und Synthese genießen kann. Das engagierte Spiel der drei Jungmusiker ließ bereits mehrfach

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.