„Temperamente“

20:00 rittersaal, palast hohenems. Das 7. und letzte Konzert 2012 des Kammerorchesters Arpeggione – „Temperamente“ – steht im Zeichen des bedeutendsten und gefragtesten Pianisten der Welt: Konstantin Lifschitz.

Lifschitz spielte als Solist schon mit den größten und besten Orchestern der Welt. Bei Arpeggione ist Konstantin Lifschitz in einer Doppelrolle als Solist und Dirigent. Es stehen Werke von Grieg, Hindemith und Enescu auf dem Programm. VVK: Hohenems Tourismus, Tel. 05576 42780, www.arpeggione.at

foto: Lifschitz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.