Das große Geschäft mit dem Hunger

Zwölf Milliarden Menschen könnten laut Hochrechnungen durch die Nahrungsmittelproduktion ernährt werden. Aber das große Geschäft mit dem Hunger boomt mehr als je zuvor. foto: ap/linsley
Zwölf Milliarden Menschen könnten laut Hochrechnungen durch die Nahrungsmittelproduktion ernährt werden. Aber das große Geschäft mit dem Hunger boomt mehr als je zuvor. foto: ap/linsley

„Brot statt Börsen“: Gesellschaftspolitischer Stammtisch im Kolpinghaus.

20:00 kolpinhaus, dornbirn. Die Nahrungsmittelproduktion der Erde könnte – so die Hochrechnungen – derzeit zwölf Milliarden Menschen ernähren. Und dennoch stirbt alle zwölf Sekunden ein Kind. Welche Rolle dabei die Finanzmärkte spielen und wie man eine „Zukunft ohne Hunger“ gestalten könnte, das sin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.