KAZ-Konzert: Von Dunkelheit und Stille

Das Ensemble Lux spielt im Rahmen des „Kunst aus der Zeit“-Konzerts Georg Friedrich Haas’ drittes Streichquartett in völliger Dunkelheit. foto: ensemble lux.at/M. Williams
Das Ensemble Lux spielt im Rahmen des „Kunst aus der Zeit“-Konzerts Georg Friedrich Haas’ drittes Streichquartett in völliger Dunkelheit. foto: ensemble lux.at/M. Williams

Das virtuose Ensemble Lux konzertiert erneut im Festspielhaus.

19:30 seestudio, festspielhaus, bregenz. Ein Spätwerk von Luigi Nono untersucht die Grenze zwischen Klang und Stille. Es spielt auf Gedichte Hölderlins an, die seiner großen Liebe Diotima gewidmet sind. Auch Zitate von Verdi, Beethoven und Musik aus dem Mittelalter werden von Nono in einem Werk verw

Artikel 2 von 5
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.