Zwischen heilig und verflucht …

Nico and the Navigators, die Berliner Theatertruppe, kehrt am 25. und 26. Juli zurück nach Bregenz: Diesmal mit Gioachino Rossinis „Petite messe solennelle“ – ein Werk voller zarter Gefühle und von blitzendem Humor. foto: bregenzer festspiele/m. Schuck
Nico and the Navigators, die Berliner Theatertruppe, kehrt am 25. und 26. Juli zurück nach Bregenz: Diesmal mit Gioachino Rossinis „Petite messe solennelle“ – ein Werk voller zarter Gefühle und von blitzendem Humor. foto: bregenzer festspiele/m. Schuck

„Kunst aus der Zeit“ startet mit dem Musiktheater „Petite messe solennelle“.

20:00 werkstattbühne, festspiele, bregenz. Die Frage nach dem Verhältnis von Heiligem und Verdammungswürdigem
hat der Komponist Gioachino Rossini seiner Petite messe solennelle vorangestellt. In einer Widmung an den lieben Gott entschuldigte er sich vorsorglich damit, dass er ja eigentlich für die O

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.