Gibbons warnen singend vor Raubtieren

Die Lautäußerungen von Langarmaffen wurden in Thailand untersucht.  AFP

Die Lautäußerungen von Langarmaffen wurden in Thailand untersucht.  AFP

Die Lieder sind je nach Art des Angreifers unterschiedlich codiert.

Neuenburg Gibbons – auch Langarmaffen genannt – haben die Fähigkeit, ihre Gesänge entsprechend dem Umweltkontext zu codieren. So machen sie beispielsweise ihre Artgenossen auf die Anwesenheit eines Raubtiers aufmerksam. Das berichten Forschende um die Doktorandin Julie Andrieu von der Universität Ne

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.