Urzeitkrebse in der Hitze

Wien, Stuttgart Am heißesten Ort der Erde, der Geröllwüste Lut im Iran, entdeckten Forscher lebende Urzeitkrebse. Sie sind von einer bisher unbekannten Art, fand Martin Schwendtner vom Naturhistorischen Museum (NHM) Wien heraus. Nach seltenen Regengüssen schlüpfen ihre Larven aus Dauereiern und die

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.