Erstmals nur einseitig schwingender Stern entdeckt

Möglich wurde die Entdeckung durch NASA-Teleskop TESS.  APA

Möglich wurde die Entdeckung durch NASA-Teleskop TESS.  APA

Wien Schon lange kennt man Sterne, die rhythmisch pulsieren. Diese Schwingungen treten bei alten und jungen Sternen auf, können lange und kurze Perioden und unterschiedliche Ursachen haben. Stets sind sie aber symmetrisch – auf allen Seiten des Sterns. Nun berichtet ein österreichischer Astronom mit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.