Meeresspiegel steigt in der Arktis jährlich um 2,2 Millimeter

Die Wissenschaftler haben 1,5 Milliarden Radarmessungen ausgewertet.  APA

Die Wissenschaftler haben 1,5 Milliarden Radarmessungen ausgewertet.  APA

München Der Meeresspiegel steigt generell mit dem Klimawandel – doch regional mit extremen Unterschieden. Der durchschnittliche Anstieg in der Arktis lag bei 2,2 Millimetern jährlich und damit unter dem globalen Mittel von etwa drei Millimetern pro Jahr, schrieb nun ein dänisch-deutsches Forschertea

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.