Korallenriffen droht der Hitzetod

Saures Meerwasser kann Korallen schädigen. In einer Lagune des Great Barrier Reefs haben Forscher nun Bedingungen geschaffen, wie sie ohne schädliche Umwelteinflüsse herrschen würden.
Saures Meerwasser kann Korallen schädigen. In einer Lagune des Great Barrier Reefs haben Forscher nun Bedingungen geschaffen, wie sie ohne schädliche Umwelteinflüsse herrschen würden.

Der australische Ozeanforscher Ove Hoegh-Guldberg warnt vor der Vernichtung der Korallenriffe. Schon bei einem Anstieg der Durchschnittstemperaturen um zwei Grad Celsius „werden wir ein verbreitetes globales Korallensterben erleben“, sagte der renommierte Korallenexperte von der Universität Queensla

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.