Japan: Rakete nach Fehlstart zerstört

Tokio Eine japanische Weltraumrakete mit einem Satelliten an Bord ist nach einem Fehlstart zerstört worden. Die „Epsilon“-Rakete hob am Mittwoch zunächst vom Raumfahrtbahnhof Uchinoura auf der Halbinsel Kyshu ab, geriet dann aber außer Kontrolle, so dass die Flugbahn unsicher wurde und die Bodenkont

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.