Und da war noch . . .

. . . ein 16-Jähriger, der sich in Kassel als Polizist ausgegeben und im Rahmen einer angeblichen Vermisstensuche zwei Gruppen von Jugendlichen befragt hat. Die Jugendlichen wurden jedoch wegen des Alters des vermeintlichen Beamten misstrauisch und riefen die Polizei. Diese nahm den falschen Kollege

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.