Hurrikan „Ian“ hinterlässt Spur der Verwüstung an US-Küste

Nach schweren Schäden auf Kuba und in Florida verliert "Ian" allmählich an Kraft.

Nach schweren Schäden auf Kuba und in Florida verliert "Ian" allmählich an Kraft.

Fort Meyers, Charleston Drei Tage nachdem Hurrikan Ian“ die US-Küste im US-Bundesstaat Florida erreicht hat, wird das Ausmaß der Schäden immer deutlicher sichtbar. Die Zahl der bestätigten Todesfälle stieg auf mindestens 54. Noch konnten die Suchmannschaften aber nicht in alle betroffenen Gebiete vo

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.