Evakuierungen nach Sturzfluten im Death Valley

Los Angeles Nach Rekordregenfällen im US-Nationalpark Death Valley sind Hunderte gestrandete Touristen in Sicherheit gebracht worden, deren Autos in von Sturzfluten ausgelösten Stein- und Schlammlawinen steckengeblieben waren. Die Hauptverbindungsstraße wurde geräumt, andere Straßen und Wege dürften

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.