„Ein Knall und dann Totenstille“: Italien gedenkt Seilbahnunglück

Bei dem Gondelabnsturz am 23. Mai 2021 kamen 14 Menschen ums Leben.  Reuters

Bei dem Gondelabnsturz am 23. Mai 2021 kamen 14 Menschen ums Leben.  Reuters

Stresa Ein Knall erschüttert am 23. Mai 2021 die sonntägliche Ruhe an den Hängen des Mottarone-Bergs am Lago Maggiore. Ein zischendes Geräusch, ein dumpfer Aufprall und dann Todesstille: Einige Wanderer beobachten geschockt, wie die Seilbahn nach einer rasanten Fahrt talabwärts abstürzt. 14 Personen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.