Zahl der Todesopfer nach Taifun auf den Philippinen auf 388 gestiegen

Hunderttausende Menschen wurden durch „Rai“ obdachlos.  AP

Hunderttausende Menschen wurden durch „Rai“ obdachlos.  AP

Manila Nach dem Super-Taifun „Rai“ ist die Zahl der Todesopfer auf den Philippinen auf mehr als 380 gestiegen. Mittlerweile seien 388 Tote gefunden worden, teilte die Zivilschutzbehörde am Montag mit. 60 Menschen würden nach dem schweren Unwetter von Mitte Dezember weiterhin vermisst. Hunderte Mensc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.