Fukushima: Radioaktives Wasser soll 2023 in Ozean geleitet werden

Etwa 1,29 Millionen Tonnen Wasser befinden sich derzeit in den Tanks.  ap

Etwa 1,29 Millionen Tonnen Wasser befinden sich derzeit in den Tanks.  ap

tokio Die Betreiberfirma der havarierten Atomanlage Fukushima Daiichi, Tepco, hat eine Genehmigung für die Vorbereitung der Ableitung großer Mengen von behandeltem radioaktivem Wasser in den Ozean beantragt. Das Unternehmen erklärte, es hoffe, im nächsten Juni mit dem Bau der nötigen Vorrichtungen b

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.