Sechstes Kind nach Hüpfburgunfall gestorben

HObart Wenige Tage nach dem tragischen Hüpfburgunglück auf der australischen Insel Tasmanien ist ein sechstes Kind an seinen Verletzungen gestorben. Das bestätigte Polizeikommissar Darren Hine in Devonport am Sonntag. In dem Ort war die aufblasbare Hüpfburg am Donnerstag bei einem Fest in einer Volk

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.