Notstand nach schweren ­Überschwemmungen in Kanada

Mehr als 17.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.  AP

Mehr als 17.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.  AP

Vancouver Im kanadischen British Columbia gilt nach tagelangen Regenfällen nun der Notstand. Mehr als 17.000 Bewohner der westlichen Provinz mussten wegen heftiger Überschwemmungen bereits ihre Häuser verlassen, wie die Regierung am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte. Weitere Evakuierungen könnten folgen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.