Nach anfänglicher Panne: Kosmonauten im neuen ISS-Labor

Das russische Mehrzwecklabormodul „Nauka“ neben dem Sojus-Raumschiff MS-18. afp

Das russische Mehrzwecklabormodul „Nauka“ neben dem Sojus-Raumschiff MS-18. afp

moskau Nach einer anfänglichen Panne ist ein neues russisches Forschungsmodul nun mit der Internationalen Raumstation ISS verbunden. „Vor einer Stunde hat unsere Crew das Modul „Nauka“ betreten“, schrieb der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, am Samstagnachmittag auf Twi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.