Motivsuche nach Messerattacke

Trauer und Entsetzen in Würzburg. Hunderte Menschen legten Kerzen und Blumen am Ort der Gewalttat nieder. dpa

Trauer und Entsetzen in Würzburg. Hunderte Menschen legten Kerzen und Blumen am Ort der Gewalttat nieder. dpa

Noch immer sind nach der tödlichen Attacke in Würzburg viele Fragen offen.

würzburg Mit Tränen in den Augen legen zwei junge Frauen am Tatort Blumen nieder. Unzählige Kerzen brennen. „Danke für eure Zivilcourage“, hat jemand auf einen Zettel geschrieben. Sichtlich betroffen laufen Passanten über den Barbarossaplatz in Würzburg – den Schauplatz der brutalen Messerattacke ei

Artikel 111 von 121
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.