Radioaktive Abschreckung

Südafrika ist die Heimat von rund 90 Prozent der globalen Nashorn-Bestände.  AP

Südafrika ist die Heimat von rund 90 Prozent der globalen Nashorn-Bestände.  AP

Substanz, die ins Horn von Nashörnern gespritzt wird, soll Schmuggler aufspüren.

Johannesburg Südafrikas Tierschützer rüsten auf. Im Kampf gegen die Nashorn-Wilderei setzen sie nun auf leicht radioaktive Substanzen. Bei dem internationalen „Projekt Rhisotope“ arbeiten Experten mehrerer Länder zusammen. Sie wollen eine leicht radioaktive Substanz ins Horn der Tiere spritzen, um S

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.