Papst kürzt Kardinälen und Priestern die Gehälter

Kündigungen, betonte Papst Franziskus, müssen vermieden werden.  AFP

Kündigungen, betonte Papst Franziskus, müssen vermieden werden.  AFP

Vatikanstadt Der Papst kürzt die Gehälter von Kardinälen und Priestern. Angesichts des Defizits des Heiligen Stuhls, das sich im Pandemie-Jahr 2020 verschärft hat, beschloss Franziskus im Rahmen eines Erlasses („Motu proprio“) die Kürzung der Personalgehälter ab dem 1. April. Es handle sich um einen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.