EU-Länder melden mehr als 2000 gefährliche Produkte

Fast jeder zehnte gemeldete Fall stand mit der Pandemie in Verbindung.  APA

Fast jeder zehnte gemeldete Fall stand mit der Pandemie in Verbindung.  APA

Brüssel Ein Spielzeugaffe, dessen Haare verschluckt werden können, Gesichtsmasken, die eine Corona-Infektion womöglich eher fördern, Desinfektionsmittel aus giftigen Chemikalien: Europäische Staaten haben einander im vergangenen Jahr 2253 Mal vor gefährlichen Produkten gewarnt. Mehr als jeder vierte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.