Radprofi verurteilt

Der angeklagte Ex-Radprofi Stefan Denifl vor Beginn des Prozesses wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs vor einem Jahr.  APA

Der angeklagte Ex-Radprofi Stefan Denifl vor Beginn des Prozesses wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs vor einem Jahr.  APA

Wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs. Urteil vorerst nicht rechtskräftig.

Innsbruck Der ehemalige Radprofi Stefan Denifl ist am Landesgericht Innsbruck wegen gewerbsmäßigen schweren Sportbetrugs zu zwei Jahren Haft verurteilt worden, 16 Monate davon werden bedingt nachgesehen. Zudem wurden dem 33-jährigen Tiroler 349.000 Euro als verfallen erklärt. Denifl soll laut Anklag

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.