Illegale Zigarettenproduktion ausgehoben

2,4 Tonnen Tabak und Maschinen zur Herstellung wurden sichergestellt.  APA

2,4 Tonnen Tabak und Maschinen zur Herstellung wurden sichergestellt.  APA

Bruck a. d. Leitha, Linz Im Bezirk Bruck a. d. Leitha ist nach Angaben des Finanzministeriums vom Dienstag eine illegale Zigarettenproduktion ausgehoben worden. 2,4 Tonnen Tabak und Maschinen zur Herstellung von 15.000 Stangen oder drei Millionen Stück wurden laut einer Aussendung in zwei angemieteten Lagerhallen sichergestellt. Den Schlag habe der Linzer Zoll gelandet. Dem Zugriff vorausgegangen war ein Hinweis der französischen Zollverwaltung im September 2018, wonach in einem Lkw aus Oberösterreich drei Paletten Schmuggelzigaretten sichergestellt worden waren.

Ermittlungen der Zollfahndung Linz ergaben der Aussendung zufolge, dass eine ungarische Firma mit Sitz in Wien mehrere Schmuggelsendungen an Zigaretten als Kekslieferungen getarnt nach Großbritannien gebracht hatte. Im vergangenen September fanden Hausdurchsuchungen in den Lagerhallen in Niederösterreich statt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.