Schweigeminute in Trier

Trier Genau zwei Tage nach der tödlichen Amokfahrt in Trier hat die Stadt am Donnerstag mit einer Schweigeminute der Opfer und Angehörigen gedacht. Um 13.46 Uhr hielten zahlreiche Bürger inne. Gleichzeitig läuteten die Kirchenglocken vier Minuten lang – so lange wie die Amokfahrt bis zur Festnahme des Mannes gedauert hatte. Bei der Amokfahrt durch die Trierer Fußgängerzone waren am Dienstag fünf Menschen getötet worden.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.