„Wald in der Krise“

Intensive Bewirtschaftung befeuert Lebensraumverlust und Artensterben.  WWF/Schickhofer

Intensive Bewirtschaftung befeuert Lebensraumverlust und Artensterben.  WWF/Schickhofer

Nur 11 Prozent von Österreichs Wäldern sind laut WWF in sehr gutem Zustand.

wien Mit „Wald in der Krise“ hat der WWF seinen „Ersten unabhängigen Waldbericht für Österreich 2020“ betitelt. Eine der kritischen Entwicklungen ist, dass sich der Trend zu mehr Laub- und Mischholzbeständen immer weiter abschwächt – und aktuell nur noch bei einem Prozent liegt. Monokulturen gelten

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.