Venedig bangt um seine Zukunft

Die Geschäfte am Markusplatz sind zum Großteil geschlossen.  AFP

Die Geschäfte am Markusplatz sind zum Großteil geschlossen.  AFP

Ein Jahr nach der Flutwelle in der Lagungenstadt bleiben die Touristen immer noch aus.

Venedig Die Geschäfte am Markusplatz sind zum Großteil geschlossen, genau wie vor einem Jahr. In der Nacht auf den 13. November wurde Venedig von einer katastrophalen Flutwelle überschwemmt. Das Wasser – angetrieben durch Schirokko-Wind – stieg auf 187 Zentimeter über dem Meeresspiegel. Das war der

Artikel 104 von 127
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.