Und da war noch . . .

. . . der Bürgermeister der Stadt Ikeda in der Präfektur Osakaine, der im Vorzimmer seines Rathausbüros eine Privatsauna und ein Fitnessgerät aufstellen ließ. Der japanischen Tageszeitung „Yomiuri Shimbun“ zufolge, bekam er jedoch kalte Füße, jedenfalls entfernte er die Sauna nach gut einem Monat wi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.