Japan will verseuchtes Wasser aus Atomruine ins Meer ableiten

Auf dem Gelände lagern rund 1,2 Tonnen verseuchtes Kühlwassser.  Reuters

Auf dem Gelände lagern rund 1,2 Tonnen verseuchtes Kühlwassser.  Reuters

Tokio Trotz Protesten von Fischern hat die japanische Regierung entschieden, dass radioaktiv verseuchtes Kühlwasser aus dem Atomkraftwerk von Fukushima ins Meer abgelassen werden darf. Grund ist, dass allmählich kein Platz mehr zur Lagerung des Wassers auf dem Gelände des 2011 in Folge eines Erdbebe

Artikel 145 von 177
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.