Schwedische Behörde prüft Fund zum „Estonia“-Untergang

Dokumentarfilmer entdeckten mit einem Tauchroboter ein Loch im Rumpf.  AFP

Dokumentarfilmer entdeckten mit einem Tauchroboter ein Loch im Rumpf.  AFP

Stockholm Nach einem aufsehenerregenden Fund zum Untergang der Ostsee-Fähre „Estonia“ prüft eine schwedische Behörde einem Medienbericht zufolge die neuen Erkenntnisse. Die staatliche Havariekommission habe eine Überprüfung der Informationen zu einem Loch im Rumpf des Wracks eingeleitet, berichtete

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.